64342 Seeheim-Jugenheim
+49 173 3279038
tom.flossmann@gmx.de

Meine Reitphilosophie

Springreiten aus Leidenschaft

Mein Weg zum Springtrainer

Schon in meiner frühesten Jugend hatte ich das Glück, intensiv in den drei Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit ausgebildet zu werden. Später verlagerte sich mein Fokus auf den Springsport. Dabei faszinierte mich bereits früh nicht nur das eigene Reiten, sondern auch das Unterrichten. Nach meiner Reitlehrerausbildung sammelte ich umfassende Erfahrungen u.a. im Ausland, wo ich die Gelegenheit hatte, unterschiedliche Reit- und Ausbildungsstile kennen zu lernen.

Die Konzeption meiner Ausbildungsmethode „Von der Stange zum Parcours“ ist das Ergebnis langjähriger Unterrichtstätigkeit. Sie ermöglicht es mir, meine Reitschüler zielgerichtet bis in die schwere Klasse auszubilden. Die individuelle, sowohl praktische als auch theoretische Begleitung ist für mich dabei von großer Bedeutung.

Meine Ausbildungsmethode

Um erfolgreich einen Parcours absolvieren zu können, benötigt der Reiter jederzeit die vollständige Kontrolle über sein Pferd. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter stimmen muss. Diese herzustellen ist bei Trainingsbeginn der Schwerpunkt meines Unterrichts. Dabei geht es zunächst um eine Analyse der jeweiligen Fähigkeiten und Möglichkeiten des Pferdes und des Reiters. Gemeinsam erarbeiten wir dann individuelle Ausbildungsschritte und -ziele, wobei mir die völlige Transparenz jedes Ausbildungsschrittes ein großes Anliegen ist.

Die drei Säulen meiner Ausbildungsmethode

Die Arbeit mit meiner Ausbildungsmethode „Von der Stange zum Parcours“ beginnt zunächst mit Stangenarbeit. Auch wenn die Übungen zunächst einfach erscheinen, bilden sie die Grundlage für das Reiten eines Parcours. Exakt geritten, sind diese Übungen durchaus anspruchsvoll.
„Von der Stange zum Parcours“ basiert auf folgenden drei Säulen:

1

Ausbalancierter Sitz

Das Erlernen eines ausbalancierten Sitzes, der das Reiten mit einer leichten Hand erlaubt.

2

Kontrolle

Die Kontrolle über Tempo und Takt ermöglicht es, das Pferd im Parcours mit leichter Einwirkung in jede Richtung zu steuern, ohne dabei den korrekten Sitz zu verlieren.

3

Ausbildungsstand

Die Transparenz, jederzeit zu wissen, an welchem Punkt sich Reiter und Pferd in ihrer Ausbildung befinden.

%d Bloggern gefällt das: